Aufnahmegruppe für junge Migranten (AJUMI)
 

Kinder und Jugendhilfen

AJUMI

Aufgenommen werden unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Alter von 6 – 17 Jahren, die nach Alterseinschätzung durch den Sozialen Dienst von der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge (LEA) geschickt werden.

Jüngere Flüchtlinge werden, soweit möglich, in Bereitschaftspflegefamilien untergebracht.

Aufnahmeverfahren
Die Aufnahme erfolgt an festgelegten Tagen nach Entscheidung des Sozialen Dienstes über die Altersfeststellung.

Methoden und Ziele
Die Ajumi-Gruppen dienen als erste Anlaufstelle in Deutschland. Neben der Inobhutnahme und der Versorgung mit den notwendigsten Dingen, steht die Klärung der individuellen Leben¬sumstände und Lebensperspektiven im Vordergrund der Arbeit. Hierbei wird in Gesprächen versucht, die Hoffnungen, Wünsche und Vorstellungen der Kinder und Jugendlichen zu erfahren und ebenso wie die Beobachtungen der pädagogischen Fachkräfte, in die weitere Jugendhilfeplanung einfließen zu lassen.

Die pädagogische Arbeit in den AJUMI-Gruppen zeichnet sich durch den ständigen Wechsel der Betreuten und die Probleme aufgrund der vielen verschiedenen Sprachen aus. Während der wenigen Monate, in denen die Kinder und Jugendlichen in unserer Einrichtung untergebracht sind, versuchen wir ein Vertrauensverhältnis zu ihnen aufzubauen und sie auf ihr weiteres Leben in Deutschland vorzubereiten. Neben der täglichen Betreuung im Haus und der grundlegenden Versorgung stehen deshalb die Vorbereitung für den Schulbesuch sowie freizeitpädagogische und integrative Aktivitäten im Vordergrund. Auch die gesundheitliche Betreuung wird individuell sichergestellt.

Parallel zu diesen Angeboten findet eine enge Kooperation mit dem Sozialen Dienst, dem Vormund, der Schule, Jungendämtern und Nachfolgeeinrichtungen statt, damit die weitere Unterbringung behutsam geplant und umgesetzt werden kann.

Im Rahmen des zeitlich eingegrenzten Aufenthalts können gezielte therapeutische Hilfen in Form von Einzelgesprächen mit den Betroffenen angeboten werden. Außerdem besteht eine Kooperation zur Kinder- und Jugendpsychiatrie und zu einem niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiater.

 

Ihr Kontakt

Ihr Kontakt

Ajumi 1
Tel.: 0721-1619652

Ajumi 2
Tel.: 0721-3525777

Ajumi 3
Tel.: 0721-133-5197

Bereichsleitung:
Sara Görtz
Tel.: 0721-133-5431
(montags – freitags tagsüber)